Bis kurz vor die Autobahn

Mit 11 Paddlern in die grüne Hölle von Billbrook/Billstedt

Mit blockweisem Paddeln mit Seitenwechseln sind wir bis kurz vors Ende (die Autobahn nach Lübeck) und zurück gepaddelt. 

Auf dem Rückweg haben wir gegen den deutlich spürbaren Gegenwind Starts geübt und uns dabei auf die richtige Frequenz der schnellen Schläge konzentriert - und dann mit einem 250 Meter Rennen abgeschlossen.

Statistik: 12,2km, 11 Paddler, 101 Minuten in Bewegung.

Ein Dutzend im Training

Neben dem obligatorischen Gegenlichtbild haben wir uns gestern große Strecken mit blockweisem Paddeln fortbewegt.

 

Statistik: Strecke: 9,8 km, 83 Minuten in Bewegung, 12 Paddlerinnen

Diesmal nur zu siebend

Zum Glück gibts im Verein auch ein Kurzboot - ein Drachenboot mit nur 10 statt zwanzig Bänken, entsprechend kürzer und durch das geringere Gewicht auch agiler. 

Gestern waren wir nur 6 Paddler (und eine Gästin, die gerne wieder kommen darf) - da kam uns das auch schon im Wasser bereitligende Kurzboot sehr zu pass.

Statistik: 5,5km, Seitenwechsel nach der Hälfte, Starts zum Ende bei eher mässigem Wetter.

 

13 + 1 in den Sonnenuntergang

Heute sind wir Richtung Billstedt unterwegs gewesen und haben viel in Blöcken von je vier Paddlerinnen gepaddelt und mehrfach die Seiten gewechselt und zum Ende hin Starts geübt. Trotz der nur 13 Paddler ging das Boot gut los.

Statistik: Strecke: 7,1 km, 61 Minuten in Bewegung, 13 Paddlerinnen

Erst beim Checken der Fotos ist mir aufgefallen, das Otto keine Schwimmweste anhatte :-/ Dafür hatten wir wieder einen Sonnenuntergang vom Typ Gold Standard.

 

Nach dem Trainingslager…

in Mölln sind wir mit 9 Paddlern zum Auflockern der Muskeln und Auspaddeln aufs Wasser gegangen. Trotz oder wegen der Anstrengungen am Wochenende sind wir zwar ruhig aber kontinuierlich zwei mal 3km am Stück gepaddelt.

Der Wind war böig, und kam trotz entsprechender Versuche, diesem zu entgehen, fast immer von vorn. 😀

Dafür sind wir auf dem Weg zurück zum Bootshaus in den Sonnenuntergang gepaddelt.

Statistik: Strecke: 6,3 km, 56 Minuten in Bewegung, 9 Paddlerinnen

 

Erstes Wassertraining 2019

Durch die Umstellung auf Sommerzeit am 31.3. hatten wir am 1.4. abends endlich wieder genug Licht, um aufs Wasser zu gehen.

Mit 11 Menschen im Boot sind wir überwiegend locker und mehr aus Versehen gleich mal eine große Runde zum Aufwärmen gefahren - 5,8 km um beide Inseln.

Am nächsten Wochenende ist dann das Trainingslager mit anderen Hamburger Drachenbootfahrern auf dem Möllner See und dem Elbe-Lübeck-Kanal.

 

Start Wassertraining

Kurzmitteilung

Am 1.4.2019 starten wir wieder in die Wassersaison. Interessierte, die gerne mal ausprobieren möchten, ob Ihnen das Paddeln im großen Drachenboot mit vielen Leuten Spaß macht, sind immer willkommen. Wir treffen uns montags um 18:30 am Steg unseres Bootshauses Bei der Grünen Brücke 3 in Hamburg-Rothenburgsort. Für Fragen könnt Ihr uns auch gerne per mail unter  tc@billedrachen.de kontaktieren.

SAVE THE DATE – 07.09.2019 Bille Cup in Hamburg

SAVE THE DATE

Am 07.09.2019 tragen wir wieder den Bille Cup auf der Bille und angrenzenden Gewässern in Hamburg aus.

Unsere traditionelle Langstrecke  - 2 x 5.000 Meter um die große Bille-Insel.

Die Ausschreibungsunterlagen folgen kurzfristig auf dieser Seite. Wie immmer geht es um den Räucheraal für die schnellste Meldung. Behaltet also unsere Seite im Blick 🙂

Eisgang auf der Bille

Während die Bille langsam zufriert, beschäftigen wir uns anderweitig 🙂

Im Dezember haben wir unseren alljährlichen Weihnachtsmartktbummel über die Hamburger Weihnachtsmärkte mit ordentlich Glühwein, Poffertjes, Burgunderbrötchen, Waffeln und was sonst noch so dazugehört, absolviert.

Unseren traditionellen sonntäglichen Jahres-Anfangs-Teambrunch haben wir dann Anfang Januar mit viel Klönen im Grindelberger gefeiert.

Ansonsten trainieren wir mit Silke unsere Pölsterchen von Weihnachten und den obigen Aktivitäten wieder ab und treffen uns jeden Montag um 18:30 zum Krafttraining im Bootshaus. Gäste immer gern gesehen - und keine Sorge, wir nehmen uns nicht so ernst - Du bist sehr willkommen, auch wenn Du glaubst, völlig untrainiert zu sein und noch nie im Drachenboot gesessen hast. Hauptsache Du hast Spaß daran, zusammen mit einer gut gelaunten, motivierten Truppe Sport im Team zu betreiben.